The Marvelous Misfits of Westminster – Mindmap

Mindmap

Mir helfen visuelle Mittel komplexe Zusammenhänge besser zu verstehen. Gerade die Verbindungen zwischen Figuren habe ich gern vor Augen, ehe ich mit dem Schreiben beginne.

Bei meinen Geschichten behalte ich mit Mindmaps den Überblick. Wie so etwas bei mir aussieht, zeige ich dir hier. Wenn du erfahren möchtest, welche Schritte im Schreibprozess einer Geschichte wichtig sind: Im Blog-Artikel “Geschichte schreiben (1/2)” erfährst du mehr.

Anmerkung

Dieser Text ist Teil des Capstone-Projekts der Coursera-Spezialisierung “Kreatives Schreiben”.

In meinem Blog geht es darum, den Entstehungsprozess einer Geschichte sichtbar zu machen. Deshalb zeige ich Zwischenschritte so, wie ich sie tatsächlich gemacht habe. Das bedeutet auch, dass solche Zwischentexte Fehler haben oder chaotisch sind. Genau darum geht es mir aber: Schreiben ist ein Prozess. Die Zwischenschritte müssen nicht perfekt sein. Sie müssen dich zum nächsten Schritt führen.

Nach der Mindmap bestand für mich der nächste Schritt im Ausarbeiten der Beats.

Diese Mindmap habe ich übrigens mit dem Programm Scapple erstellt.

Ähnliche Beiträge

Früher war mehr Lametta

Früher war mehr Lametta

Über das glitzernde Lametta habe ich mich gefreut. Bevor wir die silbernen Fäden aus Umweltgründen verbannten, haben wir Kinder es in Unmengen an den Weihnachtsbaum geworfen.

Mehr lesen
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x